<<< zurück zur Übersicht


Auf der Spur eines Helden - Kindernachmittag mit √úbernachtung 24./25.6.2017

M.L. - WER IST DAS?

Das war die spannende Frage, der die Kinder an einem Wochenende auf die Spur gegangen sind. In mehreren Stationen durch das Diakonat gab es dazu Rätsel, aber auch Bastelaktionen in der Studierstube oder Künstlerstube. In der Werkstatt war dann handwerkliches Geschick gefragt. Im Kochhaus konnte jeder sich seinen Abendsnack zubereiten – ein Reformationsbrötchen. Den Abort besuchte dann aber jeder besser allein. Und um dem Held M.L. auf die Spur zu kommen, begleitete die Kinder ein Entdeckerheft. An jeder Station gab es einen neuen Hinweis in Wort und Bild. Am Ende entstand aus dem Puzzle das Bild Martin Luthers. Ja, ein richtiger Held der damaligen Zeit war er, aber auch heute ist er noch in aller Munde mit seinen reformatorischen Gedanken. Und seinen berühmten Thesenanschlag ahmten die Kinder mit ihren Wünschen für eine bessere Welt auch nach und hämmerten diese an die alte Tür. Am Abend gab es dann einen Spaziergang zum Spielplatz und an den Schloßteich. Und als es langsam dunkelte, wurde ein Lagerfeuer gemacht, an dem Marschmallows gegrillt werden konnten und die gebackenen süßen Brötchen sehr schmeckten. Im Gottesdienst wurde auf das Wappen der Familie Luther geblickt, das mit seinen einzelnen Symbolen den Glauben an Gott verständlich machen soll. 

Herzlichen Dank an Laura-Jane Heine, Frau Schneider und Frau Waldmann, die alles ganz liebevoll und hilfreich unterstützt haben. 

 

Relpäd. A.Wurch

 


posted by: Holger Siegemund


<<< zurück zur Übersicht


Evangelische Kirchengemeinde Mühlberg/Elbe & Koßdorf